Vo Härze Willkomme

 

Massieren, in Berührung gehen, ist für mich Meditation, ein Eintauchen ins Sein, vollkommen/angekommen im Jetzt.

Wie ein Tanz, eine Symphonie, kreiert im Moment, in dieser Verbindung, mit Dir, mit mir, mit der Erde, mit der Quelle, mit dem Wesen allen Seins.

 

 

Ich liebe meine Arbeit, das Kreieren und Verweilen in diesem kraftvollen, sanften, heiligen (energetischen) Raum verzaubert mich immer wieder von Neuem, erlebe es unter anderem als heilend, rückverbindend, nährend.

 

So trete auch Du mit ein, in diesen Raum 

der Achtsamkeit, der Tiefe, der Geborgenheit, der Verbundenheit,

 der Seelenberührung.

 

Atme,

empfange, nimm wahr, geniesse,

lass ziehen, transformiere, manifestiere,

heile.

 

 

Berührung ist uns ein Urbedürfnis, auf körperlicher wie auf seelischer Ebene. Es hilft uns, gesund und glücklich zu sein. Drum sei ganz Mensch und lass Dich auch im Alltag berühren! Grad heute soo wichtig...

 

 

 

Vielleicht mag auch etwas Neues entstehen... Das Gespräch auf einem Spaziergang? Die Massage in freier Natur?